Wir sind die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben sowie deren Finanzierung und Begleitung.
In unserer Geschäftsstelle in Bonn arbeiten rund 900 Beschäftigte. Die Gruppe „Geistes- und Sozialwissenschaften 1“ ist mit aktuell 33 Kolleginnen und Kollegen für Förderanträge in den Geistes- und Kulturwissenschaften zuständig.
Entscheiden Sie sich für das Wissen und nutzen Sie die Chance, in die Wissenschaftsförderung einzusteigen! Gemeinsam mit wissenschaftlichen Referentinnen und Referenten wirken Sie daran mit, dass Wissenschaftler/innen ihre originellsten Ideen verwirklichen können. Sie sind Teil eines Teams, haben aber gleichzeitig definierte eigene Aufgabenbereiche, die von Vielseitigkeit geprägt sind und Ihnen die Möglichkeit geben, selbstständig zu agieren und neue Ideen einzubringen. Für die Wissenschaftler/innen sind sie eine wichtige Ansprechperson. Unterstützen Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der
Sachbearbeitung (m/w/d)

Geistes- und Kulturwissenschaften

Ihre Aufgaben:
  • Sie nehmen Förderanträge mithilfe elektronischer Datenverarbeitungssysteme in Einzelverfahren im Fächerspektrum der „Alten Kulturen“, „Geschichtswissenschaften“ bzw. „Philosophie“ auf, prüfen diese und unterstützen bei der Organisation und Durchführung der Begutachtungen.
  • Sie erstellen Vorlagen für die Entscheidungen in den jeweiligen Gremien und übermitteln die Entscheidungen schriftlich an die Antragstellenden.
  • In der Antragsphase sowie während der Förderung ist die offene und zugewandte Kommunikation mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine ihrer wesentlichen Aufgaben.
Ihre Qualifikation:
  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene administrativ ausgerichtete Ausbildung.
  • Sachverhalte schriftlich und mündlich prägnant zu formulieren liegt Ihnen ebenso wie eine einfache Kommunikation (mündlich und schriftlich) in englischer Sprache zu führen.
  • Der Umgang mit elektronischen Datenverarbeitungssystemen ist Ihnen geläufig.
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, dem Ihre persönliche Zufriedenheit wichtig ist. Wir unterstützen Sie nicht nur zu Beginn Ihrer Tätigkeit mit einer systematischen Einarbeitung, sondern begleiten Ihre weitere Entwicklung im Rahmen der Fachlaufbahn. Ihr Berufsalltag bietet Ihnen einen regelmäßigen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen und somit Einblicke in unterschiedlichste wissenschaftliche Disziplinen. Auch bei der Gestaltung Ihres Arbeitstages behalten wir Ihre individuellen Bedürfnisse im Blick. So finden Sie bei uns flexible Arbeitszeiten sowie eine hohe Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Sollten wir aber gut zusammenpassen, werden wir gemeinsam mögliche Optionen der Weiterbeschäftigung prüfen. Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 6 TVöD. Im Rahmen der Fachlaufbahn besteht die Möglichkeit einer Weiterentwicklung in höhere Entgeltgruppen.
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ausschließlich über unser Bewerbungsportal mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 16.05.2021 mit Angabe der Kennziffer 42/2021. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich zwischen dem 31.05.2021 und 02.06.2021 statt. Weitere Stellenangebote sowie Informationen zu Ihrer Bewerbung, zum Ablauf des Stellenausschreibungsverfahrens und zur DFG erhalten Sie unter http://jobs.dfg.de. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Reiter (Tel. 0228 885-2106, jobs@dfg.de) zur Verfügung.
Die DFG fördert die Gleichstellung aller Menschen (m/w/d) und begrüßt deshalb Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Personalmanagement, 53170 Bonn